Peppel’s Fahrschule - die Fahrschule für Auto und Motorrad im Zentrum von Fürth

Was wir bieten

Wir bilden Sie in folgenden Klassen aus:

  • in den PKW-Klassen
    • B Kraftwagen bis 3,5 t zG
      Mit der Klasse B dürfen Sie mit einem Kraftfahrzeug bis 3,5 t fahren und maximal 8 Personen mitnehmen.
      Darüber hinaus dürfen Sie folgende "kleinere Anhänger" ziehen:
      • Anhänger bis 750 kg zG
      • Anhänger über 750 kg zG, wenn die zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht größer ist als die Leermasse des Kraftwagens und die zulässigen Gesamtmassen von Zugfahrzeug und Anhänger zusammengerechnet nicht größer ist als 3,5t sind
      Mindestalter: 18 Jahre
       
    • B17  Begleitetes Fahren
      wie Klasse B bzw. BE, nur: Mindestalter 17 Jahre
      Der Führerschein mit 17 ist an bestimmte Auflagen gebunden:
      • Bis zum 18. Geburtstag dürfen die jungen Fahrerinnen und Fahrer nur gemeinsam mit einer erwachsenen und erfahrenen Begleitperson fahren.
      • Die Begleitperson muß mindestens 30 Jahre alt sein, mindestens fünf Jahre im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B sein und darf nicht mehr als drei Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg haben.
      • Die erwachsene Begleitperson muss namentlich in die Prüfungsbescheinigung eingetragen sein. Es ist auch möglich, mehrere erwachsene Begleiter einzutragen (max. 4 Personen).

      In der Klasse B17 enthalten sind die Führerscheinklassen L, M und S, die ohne Begleitung gefahren werden dürfen.
      Die Fahrberechtigung besteht nur für Deutschland.
      Die jungen Fahrer sind die verantwortlichen Fahrzeugführer!
      Die Begleitpersonen stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.
      Das Fahren mit Begleitung hat das Ziel 1 Jahr lang Fahrpraxis sammeln zu können. Ab dem 18. Geburtstag darf der Fahranfänger dann ohne Begleiter fahren. Die Prüfungsbescheinigung, die noch drei Monate nach Vollendung des 18. Lebensjahres gültig bleibt, kann gegen einen EU-Kartenführerschein eingetauscht werden.

      Tipps für die jungen Fahrer

      Sie haben die große Chance, ein Jahr früher als viele Ihrer Altersgenossen Auto fahren zu dürfen. Gehen Sie verantwortungsvoll damit um:

      • Sie dürfen bis zu Ihrem 18. Geburtstag nie ohne Ihre erwachsene Begleitung fahren
      • Fahren Sie nur, wenn Sie körperlich fit sind, niemals unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder wenn Sie übermüdet sind
      • Gurten Sie sich immer an
      • Fahren Sie defensiv und vorausschauend
      • Denken Sie daran, dass Sie Ihre Fahrweise an das Wetter anpassen – Regen, Eis und Schnee, aber auch blendendes Sonnenlicht kann gefährlich sein
      • Berechnen Sie die Bremswege eher großzügig, dann sind Sie auf der sicheren Seite
      • Nehmen Sie Ihre Prüfungsbescheinigung und Ihren Ausweis immer mit, wenn Sie Auto fahren
      • Halten Sie sich unbedingt an die Auflagen, da sonst ein Bußgeld fällig wird oder Ihnen sogar die gesamte Fahrerlaubnis entzogen werden kann
      • Wenn Sie die Halterin oder der Halter des Fahrzeugs sind, teilen Sie Ihrer  Kraftfahrzeugversicherung mit, dass das Fahrzeug für diesen Einsatz benutzt wird oder bitten Sie die Halterin oder den Halter dies zu tun. 
      Tipps für die Begleitperson

      Als erwachsene Begleitperson haben Sie große Verantwortung. Tragen Sie dazu bei, dass unsere Straßen sicherer werden. Unterstützen Sie die anvertrauten Jungendlichen dabei, sich umsichtig und verantwortungsvoll im Straßenverkehr zu bewegen:
      • Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Aufgabe, seien Sie aufmerksam während der Fahrt
      • Vermitteln Sie Ruhe und Sicherheit
      • Achten Sie darauf, dass die junge Fahrerin bzw. der junge Fahrer körperlich fit ist
      • Begleiten Sie niemals unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder wenn Sie sich selber unwohl oder krank fühlen
      • Beraten Sie die Fahrerin bzw. den Fahrer vor und während der Fahrt, wenn dies gefahrlos möglich ist
      • Greifen Sie aber nicht selber in die Fahrtätigkeit ein – Sie sind kein „Hilfsfahrlehrer”
      • Verhindern Sie, dass die jungen Fahrer andere gefährden (z. B. durch zu hohe Geschwindigkeit, zu dichtes Auffahren, gefährliche Überholmanöver, Rotlichtverstöße)
      • Nehmen Sie stets Ihren Führerschein mit
      • Sowohl den Fahranfängerinnen und Fahranfängern, als auch ihren Begleitpersonen empfehlen wir einen Vorbereitungskurs
      • Die Begleiter dürfen nur maximal drei Punkte im Verkehrszentralregister vorweisen
      • Die Fahrerlaubnis ist nur in Deutschland gültig. Die Jugendlichen dürfen im Ausland noch nicht selber fahren
    • BE  Anhänger
      Sie benötigen einen speziellen Anhängerführerschein, wenn Sie hinter einem Kraftwagen der Klasse B einen der folgenden Anhänger ziehen wollen:
      • Anhänger über 750 kg zG, wenn die zulässige Gesamtmasse größer ist als die Leermasse des Pkw,
      • Anhänger über 750 kg zG, wenn die zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht größer ist als die Leermasse des Pkw aber die Summe der Gesamtmassen von Anhänger und Pkw größer ist als 3,5 t.
      Mit der „alten“ Klasse 3 (vor 1.4.1980) dürfen Sie aber alle einachsigen Anhänger (auch Tandemachsen - z.B. große Wohnwagen oder Pferdetransporter) mit Ihrem Fahrzeug ziehen.
      Mindestalter: 18 Jahre
       
  • in den Zweirad-Klassen
    • AM  Roller/Kleinkrafträder
      Roller/Kleinkrafträder
      • maximal 45 km/h bbH
      • Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum (oder Elektromotor) bzw. 4 KW Nennleistung
      Mindestalter: 16 Jahre
    • A 1  Leichtkrafträder
      Mit der Klasse A 1 dürfen Sie folgende Fahrzeuge fahren:
      • Leichtkrafträder bis 125 ccm Hubraum
      • maximal 11 kW Motorleistung und 0,1 KW/Kg
      • Trikes bis 15 KW
      Mindestalter: 16 Jahre
    • A 2  mittelschwere Krafträder
      Mit der Klasse A 2 dürfen Sie folgende Fahrzeuge fahren:
      • Krafträder bis 35 kW Motorleistung und maximal 0,2 KW/Kg
      Mindestalter: 18 Jahre
    • A schwere Krafträder
      Mit der Klasse A dürfen Sie folgende Fahrzeuge fahren:
      • Krafträder über 35 kW Motorleistung oder mehr als 0,2 KW/Kg
      Mindestalter: 24 Jahre, 20 Jahre bei mindestens 2 Jahren Vorbesitz der Klasse A2
       
      • Trikes über 15 KW
      Mindestalter: 21 Jahre

Darüber hinaus bieten wir Ihnen

  • Ferien- und Schnellkurse
    In Ihrem normalen Jahresalltag bleibt wegen Schule oder Beruf zu wenig Zeit,
    sich auf eine Führerschein-Ausbildung zu konzentrieren?
    Mit unseren Ferien- bzw. Schnellkursen ermöglichen wir Ihnen den Führerschein innerhalb von 3-4 Wochen zu machen.
    Wegen der nötigen Vorplanung bitte unbedingt rechtzeitig anmelden, denn alle behördlichen Formalitäten müssen
    rechtzeitig erledigt werden, sowie ein individueller Terminplan erstellt werden.
  • Auffrischungskurse
    Sie besitzen einen Führerschein, sind aber schon länger nicht mehr gefahren und jetzt unsicher? 
    Wir erleichtern Ihnen den Wiedereinstieg ins PKW- und Motorrad-Fahren.
  • Nachschulungen und Punktabbau-Seminare
    Sie sind während Ihrer Probezeit auffällig geworden oder haben zu viele Punkte gesammelt?
    Wir führen regelmäßig entsprechende Seminare für Fahranfänger (ASF) und Fahreignungsseminare für langjährige Fahrer (FES) durch.
  • Sicherheits-Training
    Jeder unserer Fahrschüler bekommt innerhalb seines ersten Führerschein-Jahres ein kostenloses Sicherheitstraining.
  • Behinderten-Ausbildung
    Mobil im Straßenverkehr trotz Behinderung. Wir sind Ihnen gerne behilflich bei Fahr-Eignungsgutachten und beraten Sie
    auch im Hinblick auf die entsprechenden Ein- und Umbauten für Ihr Fahrzeug.
  • Senioren-Trainings
    Bleiben Sie mobil, ein Leben lang! Unser „Fitness-Training 50+“ sichert  langfristig
    ihre eigenständige Mobilität im Straßenverkehr.

... übrigens, sind Sie bei uns während Ihrer Ausbildung unfallversichert, auch auf dem Weg zur Fahrschule und zurück.
 

Peppel’s Fahrschule - 90762 Fürth - Friedrichstr. 6 - Tel: 0911 / 74 87 87 - email senden