In frischem Klima zum Führerschein

Wir fahren in zwei neuen Audi A3 g-trons

Für gutes Klima im Auto sorgen unsere freundlichen und engagierten Fahrlehrer schon lange.

Um obendrein das Klima und die Umwelt zu schonen, bieten wir als erste Fahrschule Frankens die Möglichkeit den Autoführerschein mit unseren Audi A3 g-trons zu machen, ohne dabei das Klima mit zusätzlichem CO2 zu belasten.

Wie das geht?

Unsere Audi A3 g-trons werden mit Erdgas (CNG) betankt.

Erdgas (Methan CH4), aus welchen Quellen es auch stammt (z.B. fossil aus Russland, von Biogasanlagen etc.)  gelangt über unterirdische Rohrleitungen zu den entsprechenden Entnahmestellen. D.h. schon beim Transport dieses Treibstoffs zur Tankstelle müssen keine Tanklaster durch die Gegend fahren, die ihrerseits auch wieder CO2 ausstoßen.

Die Verbrennung von Erdgas (CNG) im Motor ist sauberer als die herkömmlicher Treibstoffe. Aus dem Auspuff eines Erdgasautos kommt ebenfalls CO2, allerdings deutlich weniger als bei der Verbrennung von Diesel oder Benzin.

Erdgas (CNG) kann auch synthetisch hergestellt werden.
Aus CO2, das der Atmosphäre entzogen wird, und überschüssigem Strom aus Windkraft
stellt Audi in dem weltweit einzigen Werk dieser Art synthetisches e-gas (Methan) her.

Betanken wir unser Fahrschulauto mit Erdgas (CNG), wird die gleiche Menge Audi e-gas ins Erdgasnetz eingespeist.
Die Netto-Bilanz ergibt: 0 % CO2 Belastung fürs Klima.
Das finden wir gut!


Macht das Fahren mit dem Gas-Auto Spaß?

Klar. Der A3 g-tron ist keine „lahme Krücke“, sondern fährt genauso
sportlich und spritzig wie ein vergleichbarer A3 Benziner oder Diesel.

Sportlich in Bewegung und trotzdem fair zur Umwelt.

Links im Web

http://www.audi.de

Energiewende im Tank
http://derstandard.at Innovation der Saison