Die Fahrstunden

 

Videounterstütztes Praxistraining

mit Peppel’s DRIVERSCAM                    

Unsere Videos zu den kritischen Stellen in Ihrem Prüfgebiet
bereiten
Sie optimal auf die Praxis vor!

…….. und Sie sparen Fahrstunden!

Mehr erfahren Sie im folgenden Video:

  


PKW

Umweltneutral zu fahren schaffen wir natürlich nicht.
Aber es ist uns wichtig, trotz unseres hohen Fahraufkommens die Umwelt nicht allzu sehr zu belasten und den Schadstoff-Ausstoß möglichst gering zu halten.

Deshalb schulen wir nur auf neuesten Fahrzeugmodellen mit der jeweils höchsten EURO-Norm.

Bei uns möglich:
Klimaneutral zum Führerschein
mit unseren CNG (Erdgas) - Fahrzeugen - mehr ...

Unsere Dieselfahrzeuge sind selbstverständlich mit Ruß-Partikelfiltern ausgestattet.

BMW X1, Audi A3 g-tron Sportback, Nissan Quashquai, Golf

 

 


Motorrad

Um Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten sind unsere Schulungsmotorräder der Klassen  und A2 mit ABS-Bremssystemen ausgestattet.

Entsprechende Schutzkleidung wie Helme, Jacken, Rücken-Protektoren, Handschuhe, Regenkombis etc. können wir Ihnen zur Verfügung stellen.
Sie selbst sollten zu den Fahrstunden mit mindestens knöchelhohen, festen Schuhen kommen!

Aus didaktischen Gründen begleiten wir Sie oft auch mit dem Motorrad. So können Sie sich eine vorausschauende, motorradspezifische Fahrweise und eine gute Linie „abschauen“.


CCM R 30 Supermoto, BMW R 850 R, Kawasaki ER 6n, Kawasaki Z 650, Kymco 125, Piaggio Roller

 

 


Was muss man lernen?

Lernen mit System!

Wir arbeiten mit Ausbildungsdiagrammkarten, die den jeweiligen Ausbildungsstand aufzeichnen und so transparent machen.
Denn Sie wollen ja wissen wo Sie stehen, oder was Sie ganz gezielt noch üben müssen.

Die praktische Fahrausbildung ist stufenweise aufgebaut.

Stufe

Inhalt

Grundstufe 

Das Fahrzeug kennen und bedienen lernen

Aufbaustufe

Umweltverträgliche Fahrzeugbedienung, die richtige Blicktechnik und vorausschauendes Fahren lernen

Leistungsstufe

Umgang mit verschiedenen Verkehrssituationen, rechtzeitiges und richtiges Handeln

Stufe der Sonderfahrten

Sicheres Fahren mit höheren Geschwindigkeiten auf Landstraßen, Autobahnen und bei Dunkelheit

Reife- und Teststufe

Abschluss der Ausbildung und Prüfungsvorbereitung

Mit Sonderfahrten wird begonnen, wenn Grund-, Aufbau und Leistungsstufe erfolgreich abgeschlossen wurden,
d.h. wenn’s mit dem Fahren im Stadtverkehr schon recht gut klappt und es hier keine größeren Probleme mehr gibt.  

Sind die Ausbildungsziele erreicht geht’s zur Prüfung.


Die Sonderfahrten

Wenn Grund-, Aufbau und Leistungsstufe erfolgreich abgeschlossen wurden, d.h. wenn’s mit dem Fahren im Stadtverkehr schon recht gut klappt und es hier keine größeren Probleme mehr gibt, sind die Sonderfahrten dran.   
Da die Häufigkeit und die Schwere von Unfällen auf Landstraßen, auf Autobahnen und bei Dunkelheit besonders hoch ist, hat der Gesetzgeber eine bestimmte Anzahl von Sonderstunden (zu je 45 min) vorgeschrieben.
Wie viele Sonderfahrten Pflicht sind, hängt von der jeweiligen Fahrerlaubnisklasse ab, bzw. ob Sie bereits im Besitz einer Fahrerlaubnis sind.

Ersterwerb

Erweiterung

Klasse

A1

Abund A

B

A1 auf Ab oder A
Ab auf A

B auf BE

Überlandfahrten auf Bundes- oder Landstraßen

5

5

5

3

3

Autobahnfahrten auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen

4

4

4

2

1

Nachtfahrten bei Dämmerung oder Dunkelheit

3

3

3

1

1

 gesamt

12

12

12

6

5